Forst: Mit Pkw auf Hausmauer geprallt – 63 Jahre alter Autofahrer erlitt Zuckerschock

Mit Pkw auf Hausmauer geprallt - 63 Jahre alter Autofahrer erlitt Zuckerschock
Symbolbild

Ein Verletzter sowie ein Sachschaden von rund 10.000 Euro waren am Dienstagvormittag die Folgen eines Unfalles auf der Wiesenstraße in Forst. Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes war ein 63 Jahre alter Autofahrer gegen 10.30 Uhr auf der Ortsdurchfahrt – L 556 – in Richtung Bruchsal unterwegs, als er plötzlich einen Zuckerschock erlitt. Nachdem der führerlose Wagen gegen einen vorausfahrenden Pkw geprallt und nach links abgewiesen wurde, streifte das Fahrzeug ein Gebäude und wurde schließlich von einer Hausmauer abrupt zum Stehen gebracht. Nach einer Erstversorgung durch den herbeigeeilten Notarzt kam der zunächst nicht ansprechbare Patient per Rettungswagen in eine Klinik. Voraussichtlich wird der Mann, der offenbar keine Fahrerlaubnis besitzt, das Krankenhaus aber noch im Laufe des Tages verlassen können. Neben den Rettungsdiensten waren an der Unfallstelle auch die örtliche Feuerwehr sowie zwei Abschleppdienste im Einsatz.(ots)

Ähnlicher Artikel

Forst: Bei Unfall schwer verletzt

Forst: Bei Unfall schwer verletzt

Ein 21-jähriger Ford-Lenker ist am Donnerstag um 22.10 Uhr bei einem Wildunfall schwer verletzt worden.…
Schnitzel unterm Storchennest

Schnitzel unterm Storchennest

Der perfekte Familienausflug in den Vogelpark Forst Juni 2017 – Biergartenwetter im Kraichgau. Wer mit…
Tour de Bollerwagen – Das geht am Vatertag im Kraichgau

Tour de Bollerwagen – Das geht am Vatertag im Kraichgau

Das können Sie am Vatertag im Kraichgau erleben Es ist mal wieder soweit! Dutzende von…
Bis zu 200 km/h – Betrunkener rast durch Bruchsal, Hambrücken und Forst

Bis zu 200 km/h – Betrunkener rast durch Bruchsal, Hambrücken und Forst

Betrunkener flüchtet vor Polizeikontrolle Geschädigte gesucht Aufgrund seiner unsicheren Fahrweise fiel am Samstagabend, um kurz…