Flüchtlingsunterbringung in Walldorf – Stadt informiert Bürger

Flüchtlingsunterbringung in Walldorf - Stadt informiert Bürger
Symbolbild

Bürgerinformationsveranstaltung am 30. September 2015 in der Astoria-Halle Walldorf

Am Mittwoch, 30. September 2015, 19 Uhr findet in der Astoria Halle eine Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Flüchtlings- und Asylbewerberunterbringung in Walldorf statt, zu der die Bevölkerung herzlich eingeladen ist.

Der stellvertretende Landrat, Erster Landesbeamter Joachim Bauer, und weitere Vertreter des Landratsamtes Rhein-Neckar-Kreis werden im Rahmen der Veranstaltung die weiteren Planungen des Landkreises für die Flüchtlings- und Asylbewerberunterbringung vorstellen, rechtliche Hintergründe der Arbeitsaufnahme von Asylbewerbern erläutern sowie über die soziale Betreuung und das Ehrenamt berichten. Auch Bürgermeisterin Christiane Staab, Erster Beigeordneter Otto Steinmann und Michael Jungbauer von der Stadt Walldorf werden vor Ort sein. Bereits vor Beginn der Veranstaltung haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen an die Kreis- und Stadtvertreter zu formulieren, die anschließend von den Verantwortlichen beantwortet werden.

Neben der Gemeinschaftsunterkunft und den beiden Hallen im Gewerbegebiet Walldorf plant der Rhein-Neckar-Kreis in 20 Wohnungen im Boarding House in der Bahnhofstraße 18 voraussichtlich ab dem 1. Oktober 2015 bis zu 80 Personen – überwiegend Familien aus der Unterkunft in der Albert Einstein-Straße 2 – unterzubringen. Als dem Rhein-Neckar-Kreis vor rund einem Monat dieses Objekt angeboten wurde, habe man in Abstimmung mit der Stadt Walldorf schnell entschieden und das Angebot angenommen, so der Leiter des Ordnungsamtes im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis, Stefan Becker. Über die Belegung dieses Objektes und die Sozialbetreuung werden die Verantwortlichen des Landkreises am 30. September ausführlich informieren. Die Gemeinschaftsunterkunft in der Albert-Einstein-Straße 2 wird anschließend mit maximal 50 männlichen Einzelpersonen belegt.

Ähnlicher Artikel

Achtung Kraichgau – Sturmtief Friederike steht vor der Tür

Achtung Kraichgau – Sturmtief Friederike steht vor der Tür

Wälder meiden, mehr Zeit für den Arbeitsweg einplanen Nachdem zu Jahresbeginn Sturmtief ,,BURGLIND“ für Zugausfälle,…
Das güldene Parkhaus zu Eppingen

Das güldene Parkhaus zu Eppingen

Gemeinderat entscheidet über die Gestaltung Ein kleines aber wichtiges Update gibt es vom großen Bauprojekt…
Die besten Inder im Kraichgau

Die besten Inder im Kraichgau

Orientalisch genießen im Hügelland Es gibt Küchen die im Kraichgau nicht gerade überrepräsentiert sind, für…
Telekom startet in Bruchsal Glasfaser-Pilotprojekt

Telekom startet in Bruchsal Glasfaser-Pilotprojekt

-Obergrombach, Untergrombach sowie Büchenau können mit Glasfaser bis ins Haus (FTTH) ausgebaut werden -Geschwindigkeiten von…