Ein Stück Thailand in der Region – Ab auf die Insel

Das Koh Samui in Graben-Neudorf

Asiatisch Essen gehen kann man im Kraichgau an vielen Orten. Meist hat man die Wahl zwischen einem Schnellimbiss oder einer Großgastronomie mit unzähligen Tischen und meterlangen Buffets. Sucht man allerdings ein kleines und schnuckeliges Restaurant, fällt die Auswahl schon etwas überschaubarer aus. Ein Geheimtipp ist – wie wir nach unserem Testbesuch vergangene Woche finden – das Koh Samui in Graben-Neudorf. Das Thai-Restaurant liegt neben einem großen Reitstall und hat einen Außenbereich der tatsächlich an ein Strandrestaurant auf der namensgebenden Insel im Golf von Thailand erinnert – das richtige Wetter vorausgesetzt. Kleine lauschige Ecken, hölzerne Hütten, große Palmenblätter, Bambus und eine bunte Beleuchtung schaffen ein tolles Ambiente für einen kurzen Urlaubstrip mitten im Kraichgau.

Die Karte bietet ein breites Angebot an unzähligen Speisen aus ganz Thailand. Hinter exotischen Namen wie „Pat Prik Neo Mai Mu“ oder „Gaeng Kieow Wan Nuea“ verbergen sich zum Beispiel traditionelle Gerichte wie Schweinefleisch mit Bambus und Basilikum oder gebratene Ente mit Kokosmilch, Auberginen und grünem Curry.  Das Essen schmeckt großartig – um es kurz zu machen. Das Koh Samui hat keine der 0815 Glutamat-Küchen sondern setzt auf frische Zutaten und ein erfahrenes Küchtenteam aus Thailand. Wir haben die Ente mit rotem Curry und das Rindfleisch in Kokosmilch probiert und sind vom Geschmack vollkommen überzeugt – leicht bekömmliche, gut gewürzte thailändische Küche.

Sehr empfehlenswert sind auch die tollen Cocktails im Koh Samui – Adressen für solche findet man in der Region nicht gerade wie Sand am Meer. Große, toll dekorierte Gläser mit klassischen Mixturen und Fancy-Drinks kommen in der fernöstlich anmutenden Umgebung einfach toll. Das Team ist zudem nett und zuvorkommend. Der einzige Wermuttropfen ist der Nähe zu den Pferdekoppeln geschuldet. So schwirrt im Sommer die eine oder andere Fliege mehr durch das Außengelände, was ab und an etwas nerven kann. Doch sind unsere guten alten Kraichgauer Stubenmucken allemal besser, als die Moskitos im wahren Koh Samui – insofern geben wir der Graben-Neudorfer Variante der Trauminsel eine klare Empfehlung. Tolle traditionelle Thai-Küche in einem liebevoll gestalteten Umfeld – was will man mehr. Seit Anfang der 2000er gibt es die kleine Insel bei Graben-Neudorf bereits und hat seitdem viele Fans gewonnen. Wer am Wochenende einen Tisch möchte, sollte am besten schon ein paar Tage zuvor reservieren.

Transparenz: Für diesen Beitrag wurde kein Geld oder eine andere Art der Vergütung bezahlt. Es handelt sich um die rein subjektive Meinung unserer Redakteure welche keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt!

Ähnlicher Artikel

Sex-Abfälle, Schmuddelei und mehr – Bruchsaler Open-Air-Puff geht in die Charme-Offensive

Sex-Abfälle, Schmuddelei und mehr – Bruchsaler Open-Air-Puff geht in die Charme-Offensive

Satire Bruchsaler Luden-Vereinigung will schlechtes Image loswerden Die Bruchsaler lieben ihre Love-Hotspots am Rande von…
BR statt KA – Eine Liebeserklärung an das Früher

BR statt KA – Eine Liebeserklärung an das Früher

Die Sehnsucht nach der „guten alten Zeit“ Leute, ich kann Euch verstehen. Je älter ich…
Ein Schnitzel mit Martin

Ein Schnitzel mit Martin

Freitag-Abend im Brettener Stadtteil Büchig. Rund 1500 Menschen leben hier umrandet von Feldern, Waldstücken und…
Kürnbach: 35-Jähriger sticht auf 51 Jahre alte Frau und deren Tochter ein

Kürnbach: 35-Jähriger sticht auf 51 Jahre alte Frau und deren Tochter ein

Wohl in einer psychischen Ausnahmesituation hat am Montag gegen 20.50 Uhr in Kürnbach ein 35-jähriger…

One Comment on “Ein Stück Thailand in der Region – Ab auf die Insel

Kommentieren nicht möglich