Die Graben-Neudorfer Mitfahrbank – Hot or Not?

Die Graben-Neudorfer Mitfahrbank - Hot or Not?
Die Graben-Neudorfer Mitfahrbank – Hot or Not?

Oma to go – Die Großmutti zum Mitnehmen

Der Gedanke dahinter ist einfach toll! Ältere, Behinderte oder einfach Menschen ohne Auto setzen sich auf die Bank, klappen das Schild mit dem gewünschten Ziel nach oben und warten bis ein netter Autofahrer sie dorthin mitnimmt. Zum Beispiel ins nahe Einkaufszentrum oder ins Bürgerbüro… Dieses schöne Konzept ist in Graben-Neudorf schon seit einiger Zeit gelebte Realität, existiert aber auch in zahlreichen anderen Städten und Gemeinden überall im Land. Erfunden wurde die Mitfahrbank übrigens in Prüm in der Eifel und hat sich seither zum Export-Schlager gemausert.

Doch so leicht das Prozedere auch erscheinen mag, hat es natürlich auch den berühmten Haken. Was bringt es Oma Ottilie wenn sie eine nette Dame zum Supermarkt mitgenommen hat, sie dort ihren Korb voll belädt und danach keinen Fahrer mehr für den Rückweg findet? Natürlich steht auch beim Einkaufsmarkt eine Mitfahrbank, doch Garantien gibt es natürlich keine. Die Lösung ist hier wie so oft mit dem gesunden Menschenverstand zu finden: Wenn Sie eine ältere oder in der Mobilität eingeschränkte Person auf der Bank sehen, dann planen Sie doch einfach ein, diese nach dem Einkauf auch nach Hause zu bringen oder zumindest wieder zur Abfahrtsbank. Das kostet zwar etwas mehr Zeit, aber wie lange kann ein kurzer Abstecher in einer kleinen Gemeinde wie Graben-Neudorf schon dauern? Was die Haftung angeht, so müssen sie sich übrigens keine Sorgen machen. Private Mitnahmen sind über die ganz normale Haftpflichtversicherung abgedeckt.

Insgesamt ein richtig tolles Konzept das Menschen miteinander verbindet und den meist leeren drei Sitzen auf deutschen Autofahrten etwas mehr Sinn verleiht. Probieren Sie es doch mal aus! Die blaue Graben-Neudorfer Mitfahrbank finden Sie mitunter am Rathaus, an der Kirche, dem Museum oder dem Einkaufszentrum.

Ähnlicher Artikel

Wenn der Notarzt zu spät kommt

Wenn der Notarzt zu spät kommt

Medizinische Unterversorgung in der Region Es mag abgedroschen klingen, ist aber nichts als die Wahrheit:…
Achtung Kraichgau – Sturmtief Friederike steht vor der Tür

Achtung Kraichgau – Sturmtief Friederike steht vor der Tür

Wälder meiden, mehr Zeit für den Arbeitsweg einplanen Nachdem zu Jahresbeginn Sturmtief ,,BURGLIND“ für Zugausfälle,…
Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
Alle Besenwirtschaften im Kraichgau auf einen Blick

Alle Besenwirtschaften im Kraichgau auf einen Blick

Besenkultur im Land der tausend Hügel Es sind zumeist kleine urige Gaststuben die nur wenige…