„Brusl leuchtet“ lockt Leute mit Licht

Lange Kaufnacht am Freitag, 27. November, bis 22 Uhr

„Brusl leuchtet“ – Drei bis acht Meter hohe Lichtobjekte in Form von Kerzen, Kometen, Sternen, Kugeln, Kegel und sonstigen geometrische Formen, kurzum bunte Lichtobjekte in verschiedenen Farben und Formen erwarten die Gäste der Bruchsaler Innenstadt bei der langen Kaufnacht am Freitag, 27. November, bis 22 Uhr. 

„Licht lockt Leute!“, sind sich Sven Wipper, der erste Vorsitzende des BranchenBundes Bruchsal und Stadtmarketingverantwortliche Margrit Csiky sicher und haben sich deswegen erneut gemeinsam stark gemacht, um rund um die Geschäfte erneut eine märchenhafte Atmosphäre zum Start in die Adventszeit zu schaffen.

Hier die schönsten Bilder aus dem letzten Jahr


Das Konzept wurde im vergangenen Jahr zum ersten Mal ausprobiert und es kam sowohl bei den Kunden als auch bei den Einzelhändlern sehr gut an. Die Kunden erfreuten sich daran, dass die vertrauten Straßen durch die besondere Illumination wie verzaubert wirkten. Die Einzelhändler schätzten an dem Konzept, dass es jedem Geschäft die Möglichkeit bot, sich selbst ins rechte Licht zu rücken. Und die Stadtverwaltung unterstützt es erneut, weil es die Möglichkeit bietet, die Innenstadt als Ganzes sichtbar zu machen.

In diesem Jahr werden noch mehr Lichtobjekte zu sehen sein. „Über 40 Firmen machen mit und wir haben 50 Pylone allein für die Einzelhändler bestellt!“, freut sich Wipper. Dazu kommen noch weitere Gruppen von Lichtobjekte beim großen Brunnen vor dem Rathaus und auf dem Schönbornplatz, die vom Büro für Stadtmarketing verantwortet werden. Besonders neugierig darf man auf die Lichtinstallationen vor dem Modehaus Jost sein. Die Vorgabe an die Veranstalter war nur, dass es etwas ganz Besonderes sein muss. Einen größeren Betrag stellt auch die Sparkasse zur Verfügung, mit der einzigen Bedingung, dass die Installation die Farbe Rot als Hauptmotiv einsetzen sollte, eine besondere Herausforderung an die Firma airLIGHT:

Um die Besucher zu einem Spaziergang durch die ganze Innenstadt zu animieren, sind für die Kaiserstraße, den Hohenegger, die Friedrich- und die Anton-Wetterer-Straße unterschiedliche Farbkombinationen vorgesehen. Ein zusätzlicher Gewinn dürfte es sein, dass die Bäume in der Kaiserstraße erstmals mit bunten Flutern beleuchtet werden – ein zusätzliches Gestaltungselement.

Möglich wird die groß angelegte und kostenintensive Aktion, weil Wipper mit der Firma airLIGHT aus Heilbronn ausgehandelt hatte, Personalkosten zu sparen, indem die Einzelhändler die Pylone vor den eigenen Geschäften nicht nur bezahlen, sondern auch selbst abholen und montieren. Jetzt bleibt nur zu wünschen, dass das Wetter mitspielt, damit möglichst viele Besucher sich an dem Lichtspektakel erfreuen.

Quelle: pa / Bilder: Hügelhelden.de

Ähnlicher Artikel

Neue Großbaustelle auf der A5 bei Bruchsal wirft ihre Schatten voraus

Neue Großbaustelle auf der A5 bei Bruchsal wirft ihre Schatten voraus

Ab April wird es eng auf der A5 Die geplante Erneuerung zweier Brücken bei Bruchsal…
Nadelgespickte Wurst in Bruchsaler Supermarkt gefunden

Nadelgespickte Wurst in Bruchsaler Supermarkt gefunden

Bruchsal/Ettlingen – Erneut Nadel in Speise festgestellt Nachdem am Mittwoch in Pforzheim eine Nadel in…
PKW auf der A5 bei Bruchsal vollständig ausgebrannt

PKW auf der A5 bei Bruchsal vollständig ausgebrannt

Auf der BAB5, etwa einen Kilometer vor der Abfahrt Bruchsal in Richtung Frankfurt, fing ein…
Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…