Bruchsal: Filmemacherin dreht Kurzfilm mit Flüchtlingen

Hoffnung auf Preise bei deutschen Kurzfilmfestivals

Heidelsheim. Aus einer Idee von Ali Mahmood, ein Iraker, der nach Deutschland geflohen ist und derzeit in der Gemeinschaftsunterkunft in Heidelsheim lebt, ist ein Kurzfilm entstanden. Gedreht wurde der Film in Bruchsal, gemeinsam mit der professionellen Filmemacherin Corinna Röthinger. Sie und Ali Mahmood lernten sich zufällig kennen und das Projekt war geboren. Der Film soll nun an verschiedenen nationalen und internationalen Kurzfilmfestivals teilnehmen.

Die 32-jährige Filmemacherin Corinna Röthinger hat bereits seit 10 Jahren Erfahrungen in ihrem Metier gesammelt. An 20 Kurzfilmen und einem 90-Minuten-Film war sie maßgeblich beteiligt. Während ihres Aufenthalts in ihrer Heimatgemeinde Helmsheim arbeitete sie ehrenamtlich für den Flüchtlingshilfeverein Praktisches Miteinander in Heidelsheim. Zufällig kamen Corinna und Ali ins Gespräch. Es stellte sich heraus, dass auch Ali in seiner Heimat, dem Irak, computeranimierte Filme gedreht hat. Der Entschluss für ein gemeinsames Projekt war schnell gefasst, denn Ali hatte die Idee für einen mit Schauspielern gedrehten Kurzfilm quasi bereits im Gepäck.

Der Film
Der Film mit dem Titel „Waukee“ erzählt von drei männlichen Schaufensterpuppen, die nach Ladenschluss zum Leben erwachen. Alle drei haben sich in die Verkäuferin Mathilda verliebt, die sie an- und auszieht und für die Ausstellung im Schaufenster herrichtet. Die Rolle der draufgängerischen Schaufensterpuppe Dorian spielt Ali Mahmood selbst. Kaum ist die Verkäuferin aus dem Raum, beginnen die Schaufensterpuppen, sich darüber zu streiten, welcher der drei Mathilda ganz offensichtlich am besten gefällt. Gedreht wurde auf Englisch. Der Film soll dann mit deutschen, arabischen und persischen Untertiteln gezeigt werden.

BEQUA Bruchsal und Restaurant Feldenguts 1190 in Helmsheim stellen ihre Räumlichkeiten als Drehort zur Verfügung
Gedreht wurde über die Osterfeiertage unter maßgeblicher Beteiligung von sechs Flüchtlingen unter Anderem im Ladenraum der Kleiderbörse der BEQUA , sowie im Restaurant Feldenguts 1190 in Helmsheim. Eigens angereist kamen eine Schauspielerin, ein Schauspieler und ein Kameramann aus Berlin, sowie ein weiterer professioneller Schauspieler, der aus London stammt.

Der Flüchtling mit der Filmidee im Gepäck
Der Ideengeber, Ali Mahmood, hat mit seinen 23 Jahren bereits im Irak computeranimierte Filme gemacht. Bevor er nach Deutschland kam, lebte er ein Jahr in der Türkei und hat von dort aus für einen irakischen Fernsehsender gearbeitet. Außerdem ist er ein exzellenter Maler. Erlernt hat er das Kunstwerk von seinem Bruder, der im Irak Kunst studierte.

Wünsche, Hoffnungen und Danksagung
Ali Mahmood betont, dass er mit dem Film den Deutschen für ihre Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft etwas zurückgeben will. Er hofft, dass er die Menschen zum Lachen bringen kann und damit eine positive Verknüpfung beim Gedanken an Flüchtlinge, besonders diejenigen aus seiner Heimat, dem Irak, entsteht.

Corinna Röthinger ist überzeugt: „Unsere Gesellschaft wird immer vielfältiger und Integration beginnt für mich im Alltag durch Austausch, gemeinsame Unternehmungen und Zusammenarbeit.“ Die Kunst, betont sie, sei eine gute Möglichkeit dafür und zeige, dass es gelinge.

Beide erzählen, dass Sie vom Flüchtlingshilfeverein „Praktisches Miteinander“ sehr viel Unterstützung erfahren haben, auch durch den Spendenaufruf und die große Hilfsbereitschaft der Bevölkerung. Es mache sehr viel Spaß, mit so motivierten Menschen zusammenzuarbeiten – das zeigen auch die Fotos vom Filmset.

Nachdem der Film an verschiedenen nationalen und internationalen Filmfestivals teilgenommen hat, darf er auch öffentlich gezeigt werden. Auf eine Vorführung in der Bruchsaler Umgebung darf man also gespannt sein.

Mitteilung: Flüchtlingshilfe Heidelsheim 

 

Ähnlicher Artikel

Neue Großbaustelle auf der A5 bei Bruchsal wirft ihre Schatten voraus

Neue Großbaustelle auf der A5 bei Bruchsal wirft ihre Schatten voraus

Ab April wird es eng auf der A5 Die geplante Erneuerung zweier Brücken bei Bruchsal…
Nadelgespickte Wurst in Bruchsaler Supermarkt gefunden

Nadelgespickte Wurst in Bruchsaler Supermarkt gefunden

Bruchsal/Ettlingen – Erneut Nadel in Speise festgestellt Nachdem am Mittwoch in Pforzheim eine Nadel in…
PKW auf der A5 bei Bruchsal vollständig ausgebrannt

PKW auf der A5 bei Bruchsal vollständig ausgebrannt

Auf der BAB5, etwa einen Kilometer vor der Abfahrt Bruchsal in Richtung Frankfurt, fing ein…
Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…