Bretten: Zwei Verletzte nach Auffahrunfall durch unachtsamen Sattelschlepper

Bretten: Zwei Verletzte nach Auffahrunfall durch unachtsamen Sattelschlepper
Symbolbild

70.000 Euro Sachschaden und langer Rückstau

Am heutigen Nachmittag kam es gg. 17.00 Uhr zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen, als ein 48-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Sattelzug eine Verkehrsstauung zu spät erkannte und auf der B 293 in Fahrtrichtung Heilbronn kurz nach dem Brettener Alexanderplatz auf ein stehendes Mercedes CLK Cabrio auffuhr. Durch den Aufprall wurde der Mercedes auf das davor befindliche Fahrzeug (BMW 1) geschoben, das dann noch mit einem davor stehenden Fiat kollidierte.

Der Führer des Sattelzuges blieb bei dem Unfall unverletzt. Ebenso die beiden im Fiat befindlichen Personen. Die Fahrerin des Mercedes musste leicht verletzt in Krankenhaus verbracht werden. An ihrem Fahrzeug entstand Totalschaden. Die BMW-Fahrerin kam ebenfalls leicht verletzt in eine Klink; ihr Fahrzeug war wie der Mercedes nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Durch den Unfall mit einem Gesamtschaden in Höhe von ca. 70.000.- EUR kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, die aufgrund der Bergungsarbeiten und der erforderlichen Reinigung der Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen über zwei Stunden andauerten. (ots)

Ähnlicher Artikel

Aufatmen in Bretten – Aus für katholische Altenhilfe scheint abgewendet

Aufatmen in Bretten – Aus für katholische Altenhilfe scheint abgewendet

Oberbürgermeister Martin Wolff treibt Standortsicherung und Ausbau der angezählten katholischen Altenpflege in Bretten voran.
Weihnachtsgans wie bei Oma

Weihnachtsgans wie bei Oma

Im Brettener Hirschen schmeckt Weihnachten wie es sein soll Kennen Sie das Bild auch noch?…
Bretten singt

Bretten singt

Der Landeschorwettbewerb und die Chornacht begeistern Am Wochenende dürfte es im Lande kaum einen anderen…
Alle Weihnachtsmärkte 2017 im Kraichgau

Alle Weihnachtsmärkte 2017 im Kraichgau

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor Hurra, es weihnachtet bald wieder im Kraichgau. Schon…