Blutmond über Eppingen

Einmal Mond rot-weiß für Frühaufsteher

Als heute früh um halb vier Uhr der Wecker von Hügelhelden-Redakteur Mikael schepperte, fielen so viele Kraftausdrücke dass wir noch nicht einmal den harmlosesten veröffentlichen können. Doch seine Fotos des kupferfarbenen Blutmondes – aufgenommen auf dem Eppinger Ottilienberg – wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Genau um 3.07 verschmolz der Mond mit dem Kernschatten der Erde. Von 4.11 Uhr bis 5.23 Uhr standen dann Sonne, Erde und Mond in einer Linie – was man dann eine totale Mondfinsternis nennt. Blutrot (oder eher kupferfarben) erschien unser alter Trabant weil rotes Licht durch Atmosphäre auf ihn fällt und so diesen schönen Farbeffekt erzeugt. Die nächste Chance gibt´s übrigens erst wieder anno 2018.

 

 

Ähnlicher Artikel

Das güldene Parkhaus zu Eppingen

Das güldene Parkhaus zu Eppingen

Gemeinderat entscheidet über die Gestaltung Ein kleines aber wichtiges Update gibt es vom großen Bauprojekt…
Die besten Inder im Kraichgau

Die besten Inder im Kraichgau

Orientalisch genießen im Hügelland Es gibt Küchen die im Kraichgau nicht gerade überrepräsentiert sind, für…
Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
Wider dem Hygienewahn – Fresst mehr Dreck!

Wider dem Hygienewahn – Fresst mehr Dreck!

Warum der Kampf gegen Keime und unser Kontrollzwang falsch sind Wir leben in einer Welt…