Bader und Winkels in Östringen – Das ist der Stand der Dinge

Bader und Winkels in Östringen - Das ist der Stand der Dinge
So soll das Bader-Gebäude aussehen

Großinvestitionen von Winkels und Bader bringen neue Arbeitsplätze

Viele Fragen zum Schwerverkehr beim Sachstandsbericht im Gemeinderat
Aus erster Hand ließ sich der Östringer Gemeinderat bei seiner jüngsten Sitzung über den Stand der Dinge bei der Neuansiedlung der Winkels Getränkelogistik GmbH und des Versandhauses Bader im Industriepark am westlichen Stadtrand informieren. Das besondere Interesse der Mandatsträger und des Publikums galt dabei gleichermaßen den anstehenden Baumaßnahmen, den neuen Jobs für Östringen und die Region wie auch dem aus dem laufenden Geschäftsbetrieb zu erwartenden Verkehrsaufkommen.

Für die Firma Winkels, die große Handelsketten, den Getränkehandel, Tankstellen, Gastronomie und Kantinen mit einem Gesamtsortiment von rund 4.000 Produkten von Brauereien, Mineralbrunnen, der Fruchtsaftindustrie und Eigenmarken beliefert, stellte deren Geschäftsführender Gesellschafter Gerhard Kaufmann heraus, dass das neue Logistikzentrum in Östringen mit seinem leistungsfähigen Hochregallager dem Unternehmen enorme Möglichkeiten zur Optimierung der Vertriebsabläufe bietet und schon in wenigen Monaten in Betrieb genommen werden soll.

Bader und Winkels in Östringen - Das ist der Stand der Dinge
Winkels-Niederlassung in Östringen

Bei Winkels, das die bisherigen Lager in Karlsruhe und Mannheim schließt, erwartet man zwar einerseits, dass etliche der vorhandenen Mitarbeiter den Umzug an den neuen Standort mitmachen, geht aber zugleich auch davon aus, dass für den geplanten Drei-Schichten-Betrieb schon kurzfristig auch fünfzig bis achtzig neue Kräfte aus dem Raum Östringen gesucht werden müssen. Während Winkels-Logistikleiter Helmut Strohmeyer die in Östringen vorgesehenen Baumßnahmen erläuterte, mit denen die auf dem erworbenen Areal von 111.000 Quadratmetern Größe vorhandene Gebäudesubstanz ertüchtigt und modernisiert und außerdem eine neue Verladestation realisiert wird, hatte Firmenchef Kaufmann auf die durchaus besorgten Nachfragen der Gemeinderäte und Zuhörer zum zusätzlichen Schwerverkehrsaufkommen auf der Östringer Hauptstraße eine entwaffnende Antwort: „Für uns ist es ein ganz entscheidender Pluspunkt des Standorts, mit unseren LKW nicht durch eine Stadt fahren zu müssen.“ Von Östringen aus wird Winkels ganz überwiegend die sogenannte „Rheinschiene“ bedienen, die diesbezüglichen Transporte verlassen das Unternehmen in Richtung Westen zur Autobahnanschlussstelle Kronau. Während nach Osten hin schon die Großregion Heilbronn vom Zentrallager des Unternehmens in Sachsenheim bedient wird, seien, was Auslieferungen anbelangt, für die Östringer Ortsdurchfahrt lediglich die Transporte zu Kunden im Raum Sinsheim von Bedeutung.

Das Versandhaus Bader will sein neues Zentrallager in Östringen bis zum Frühjahr 2017 in Betrieb nehmen. Geschäftsführer Klaus Bader will, vierzig Jahre nach Bezug des bisherigen Zentrallagers im Brötzinger Tal bei Pforzheim, nun ein weiteres Mal „das modernste Versandzentrum Europas“ verwirklichen. Bader, der bei seiner Visite dem Gemeinderat auch seine zukünftige Östringer Werksleiterin Ulrike Renner präsentierte, rechnet mit vierhundert Jobs am neuen Standort, davon fünfzig in einem Call-Center, das es bei Bader in dieser Form bisher nicht gab. Voraussichtlich einhundert Mitarbeiter des bisherigen Versandzentrums im Brötzinger Tal werden in Zukunft nach Östringen pendeln.

Im östlichen, zur Kraichgauer Weinstraße hin gelegenen Teil des Östringer Industrieparks hat das Versandhaus Bader eine Fläche von 120.000 Quadratmetern erworben. Die Arbeitsabläufe in den komplett neu zu errichtenden Betriebsgebäuden sollen dank weitgehender Automatisierung, anders als etwa bei Versandriesen wie Amazon, „dem Prinzip `Ware zum Mitarbeiter´ und nicht umgekehrt“ folgen, wie Klaus Bader jetzt hervorhob. Auch Bader integriert in seinen Standort ein modernes Hochregallager, das mit einer Gebäudehöhe von 32 Metern geplant ist.

„Wo gehobelt wird, fallen auch Späne“, kommentierte Klaus Bader etwas launig die Fragen aus Gemeinderat und Publikum nach dem künftig durch sein Unternehmen voraussichtlich erzeugten Verkehrsaufkommen. Der Geschäftsführer des Versandhauses rechnet für den Standort Östringen mit täglich „sechzig abgehenden LKW-Bewegungen“. Der weitaus überwiegende Anteil der Auslieferungen gehe über die Autobahn zum Frachtpostzentrum in Bruchsal, während der Wareneingang hauptsächlich durch Transporte vom Hamburger Hafen und vom Flughafen Frankfurt/Main abgebildet werde. Die Östringer Ortsdurchfahrt werde, so Bader, von seinen LKW hingegen nur „in sehr geringem Maß“ in Anspruch genommen.

Bürgermeister Felix Geider verwies darauf, dass die Etablierung der beiden Großunternehmen der Region einen lange ersehnten Wachstumsimpuls gebe. „Östringen lechzt nach wirtschaftlicher Weiterentwicklung“, hob der Rathauschef hervor, der von den Neuansiedlungen durchaus auch erkleckliche Gewerbesteuereinnahmen erwartet. Im Zusammenhang mit der Vorstellung der Projekte von Bader und Winkels im Industriepark wies Geider darauf hin, dass die Einmündung der Industriestraße auf die Bundesstraße 292 wegen des dort künftig höheren Fahrzeugaufkommens nach Möglichkeit zu einem Kreisverkehrsplatz umgebaut werden soll. Einen Landeszuschuss gibt es dafür nach gegenwärtigem Stand wohl nicht, wegen der Baukosten von voraussichtlich 750.000 Euro steht die Stadt in Verhandlungen mit den derzeit und künftig im Industriepark beheimateten Unternehmen, denen eine optimierte Verkehrsanbindung zugute kommen würde.

Redaktion: Wolfgang Braunecker

Ähnlicher Artikel

Landshausen lacht über die Erbtante aus Afrika

Landshausen lacht über die Erbtante aus Afrika

Das Amateurtheater des DRK Odenheim begeistert erneut Das Erfolgsrezept aus dem letzten Jahr funktionierte auch…
So zauberhaft war der Östringer Weihnachtsmarkt 2017

So zauberhaft war der Östringer Weihnachtsmarkt 2017

Bezauberndes Flair zwischen Rathaus und Pfarrkirche Mit stimmungsvollem Lichterglanz, zahlreichen neuen Ständen und einem insgesamt…
Gratis WLAN jetzt in allen Östringer Stadtteilen verfügbar

Gratis WLAN jetzt in allen Östringer Stadtteilen verfügbar

Nachdem in Östringen am Kirchbergplatz im Kernort schon seit geraumer Zeit ein Testbetrieb mit freiem…
Alle Weihnachtsmärkte 2017 im Kraichgau

Alle Weihnachtsmärkte 2017 im Kraichgau

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor Hurra, es weihnachtet bald wieder im Kraichgau. Schon…