Bader plant auch Outlet-Center in Östringen

Bader plant auch Outlet-Center in Östringen
Die Baustelle im Mai

Bauleitplanung ermöglicht den Saisonverkauf von Restposten

Entwürfe des Bebauungskonzepts für Bader-Areal gutgeheißen

Ohne Gegenstimme, bei einer Enthaltung, billigte der Östringer Gemeinderat jetzt die überarbeitete Fassung der Entwürfe für den Bebauungsplan „Industriegebiet West – 4. Änderung“ mit allen hierzu ergangenen Ausarbeitungen einschließlich des Umweltberichts und der artenschutzrechtlichen Untersuchung.

Im Verfahren zur Aufstellung des Bauleitkonzepts, das sich auf das Terrain des derzeit schnell emporwachsenden neuen Warenumschlagszentrums des Versandhauses Bader im Industriepark bezieht, war das Pforzheimer Unternehmen zuletzt mit dem Wunsch an die Stadt herangetreten, bei seinem Östringer Standort eine Verkaufseinrichtung für den Abverkauf von Restposten integrieren zu können. Diesbezüglich hielt der Gemeinderat nun einerseits im Interesse einer Stärkung und Aufwertung des Ortszentrums an seiner mit dem Stadtentwicklungskonzept beschlossenen Linie fest, neue ganzjährig betriebene Einrichtungen des Einzelhandels ab einer bestimmten Größe der Verkaufsfläche außerhalb der City nicht mehr zuzulassen. Zugleich plädierten die Bürgervertreter jedoch dafür, dem Versandhaus Bader einen temporären Restpostenverkauf auf dem Firmengelände zu ermöglichen – eine Lösung, die von der Verwaltung zuvor unter raumordnerischen Aspekten mit dem Regierungspräsidium und dem Regionalverband einvernehmlich abgestimmt worden war.

Auf Grundlage der vom Gemeinderat getroffenen Abwägungsentscheidung kann nun die Firma Bader nach der für 2017 vorgesehenen Betriebseröffnung zunächst in einem Zeitraum von zweimal sechs Wochen pro Jahr, beispielsweise im Frühjahr und im Herbst, einen Zeltverkauf mit einer maximal zulässigen Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern starten. Bürgermeister Felix Geider stellte in diesem Zusammenhang heraus, dass eine solche übergangsweise Lösung der Kommune nicht zuletzt auch die notwendige Zeit verschafft, um dem Versandhaus attraktive Optionen für eine Verkaufsstätte im Stadtzentrum aufzuzeigen.

Im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme des Versandzentrums von Bader war nun zudem das absehbar steigende Verkehrsaufkommen in der Thomas-Howie-Straße Gegenstand der Ratsdebatte. Über diesen Straßenzug im Gewerbegebiet „Sandwiesen“ geht künftig die Zu- und Abfahrt der Beschäftigten des Versandzentrums vonstatten, so dass ein Anlieger sowie der Elternbeirat des Leibniz-Gymnasiums die Herstellung einer Querungshilfe für Fußgänger auf ihrem Weg von oder zum Schulsportpark Soliswiesen anregten. Im Ergebnis der diesbezüglichen Aussprache des Gemeinderats wurde jetzt eine letztendliche Entscheidung zurückgestellt, vielmehr soll nach der Betriebsaufnahme des Versandzentrums von Bader zunächst die tatsächliche Frequentierung der Thomas-Howie-Straße durch Kraftfahrzeuge und Fußgänger erfasst werden. Sofern auf dieser Basis die Einrichtung einer Querungshilfe in der Thomas-Howie-Straße erforderlich erscheint, kann eine solche gegebenenfalls außerhalb des dort geltenden Bauleitkonzepts verwirklicht werden.

Die nun vom Gemeinderat mit Blick auf die erneute Modifizierung der Planentwürfe beschlossene weitere, auf zwei Wochen verkürzte und auf die erörterten Änderungspunkte beschränkte Beteiligung der Öffentlichkeit läuft beim Stadtbauamt bis einschließlich 6. Juni. Auch die zu beteiligenden Fachbehörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange werden von der Verwaltung insoweit nochmals zu dem Bebauungsplanentwurf angehört.

Redaktion: Wolfgang Braunecker

Ähnlicher Artikel

So hast Du Dein Östringen noch nie gesehen….

So hast Du Dein Östringen noch nie gesehen….

Der neue Imagefilm der Stadt feierte Premiere Zwölf Monate dauerten die Dreharbeiten für den neuen…
Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
Fast-Food-Notstand im Kraichgau entschärft

Fast-Food-Notstand im Kraichgau entschärft

Während in Bruchsal das Fast Food-Angebot üppig ausfällt, herrscht in Eppingen, Kraichtal und Östringen immer…
Rauschende Party zum Auftakt des Östringer Jubeljahres

Rauschende Party zum Auftakt des Östringer Jubeljahres

Östringen feiert die Ersterwähnung vor 1.250 Jahren Eine große öffentliche Silvesterparty auf dem Kirchbergplatz sorgte…