Aus Rübenacker wird Wöhrle – Zaisenhausens Bürgermeisterin hat geheiratet

Kollegen, Freunde und Mitbürger überraschten das Paar vor dem Standesamt

Können Sie sich noch an die Heirat von Königin Elisabeth und Prinz Philip anno 1947 in London erinnern? Die ganze Stadt war auf den Beinen und die Welt nahm Teil an diesem besonderen Ereignis. In der kleinsten Kraichgaugemeinde Zaisenhausen, haben Bürger, Vereine, Freunde und Kollegen für Königin bzw. Bürgermeisterin Cathrin Rübenacker ein in Relation betrachtet ähnlich spektakuläres Event auf die Beine gestellt. Nachdem Cathrin und Manuel nach zwölf gemeinsamen Jahren nicht gerade überstürzt beschlossen haben sich das Ja-Wort zu geben, ließen sich die Zaisenhausener nicht lumpen und passten das frisch vermählte Paar vor dem Kögelhaus ab, wo Amtskollegin Sarina Pfründer aus Sulzfeld mit Hilfe einer Standesbeamtin die beiden vermählt hatte. Noch auf den Stufen wurde das Brautpaar von Landrat Dr. Christoph Schnaudigel, Oberderdingens Bürgermeister Thomas Nowitzki und Kraichtals Bürgermeister Ulrich Hintermayer empfangen und mit Glückwünschen überschüttet. Der Musikverein intonierte indes das gute alte Badnerlied, gefolgt von den Zaisenhausener Kids und dem Evergreen: Ein Vogel wollte Hochzeit machen. Vögelchen Cathrin entschwebte anschließend mit dem Kranwagen der freiwilligen Feuerwehr in den Kraichgauer Himmel. Heute brechen Sie nun in ihre Flitterwochen auf die Malediven auf. In zehn Tagen ist Cathrin dann wieder zurück – den Nachnamen auf der städtischen Homepage hat Sie bereits aktualisiert.

Bilder: Schäfer / Wöhrle / Hintermayer

Ähnlicher Artikel

Frühjahrsputz im Kraichgau

Frühjahrsputz im Kraichgau

Die einen machen Dreck, die anderen räumen´s weg Am Wochenende war in Gondelsheim wieder Großreinemachen…
Jobs to go – Der Markt der Berufe in Ubstadt

Jobs to go – Der Markt der Berufe in Ubstadt

„Blick-Richtung Zukunft“, so lautete das Motto der Ausbildungsmesse „Markt der Berufe“ in der Sport-und Kulturhalle…
1250 Jahre Bretten – So bunt wird das große Jubiläumswochenende

1250 Jahre Bretten – So bunt wird das große Jubiläumswochenende

1250 Jahre Bretten – Offizieller Festakt Am 8. Mai 767 wurde Bretten das erste Mal…
Zwei Wochen nach dem Inferno – Im Feldenguts wird wieder gegrillt

Zwei Wochen nach dem Inferno – Im Feldenguts wird wieder gegrillt

Alex Feldengut über das Feuer, das Gestern und das Morgen Viel ist vom einstigen Szene-Restaurant…