Am wilden Fluss

Wenn die Saalbach zum reißenden Strom wird

Bretten im Juni 2013. Gigantische Wassermassen wälzen sich die Saalbach entlang und setzen weite Teile der anliegenden Städte und Gemeinden unter Wasser. Tagelange Regenfälle hatten zuvor die Böden im Umland gesättigt, so dass diese kein Wasser mehr aufnehmen konnten. In der Folge schwollen die geballten Fluten der höher gelegenen Wasserläufe Salzach und Weißach an und entluden sich in der sonst so friedlichen Saalbach.

Um gegen solche Naturereignisse künftig besser gewappnet zu sein, arbeiten die Saalbach-Anlieger-Gemeinden derzeit an der Gründung eines entsprechenden Verbandes der die Maßnahmen rund um das Thema Hochwasserschutz koordinieren soll. Wir haben mit Aaron Treut, Orstvorsteher des Brettener Teilortes Ruit, gesprochen. Er beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit dem Hochwasserschutz.

Ähnlicher Artikel

So hast Du Dein Östringen noch nie gesehen….

So hast Du Dein Östringen noch nie gesehen….

Der neue Imagefilm der Stadt feierte Premiere Zwölf Monate dauerten die Dreharbeiten für den neuen…
Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
Neuer Regen und heftige Winde im Anmarsch

Neuer Regen und heftige Winde im Anmarsch

Nach den grau-nebligen Tagen am Wochenende kommen ab Mittwoch wieder Regen und Sturmwinde zu uns…
Wider dem Hygienewahn – Fresst mehr Dreck!

Wider dem Hygienewahn – Fresst mehr Dreck!

Warum der Kampf gegen Keime und unser Kontrollzwang falsch sind Wir leben in einer Welt…