Ab Juni schnelles Internet in Ubstadt, Stettfeld und Zeutern

Ab Juni schnelles Internet in Ubstadt, Stettfeld und Zeutern
Bis zu 100 MBit sind möglich

Der Breitbandausbau der Telekom in Ubstadt-Weiher läuft weiterhin auf Hochtouren.

Insgesamt wurden 21 sogenannte MFG’s (Multifunktionsgehäuse) in den drei Ortsteilen errichtet und mit einer Glasfaserleitung angebunden. Nun gilt es in diesen grauen Kästen die aktive Technik einzubringen. Das heißt, dass das Lichtsignal von der Glasfaser in ein elektrisches Signal umgewandelt und von dort über das bestehende Kupferkabel zum Anschluss der Kunden übertragen werden kann. Die Telekom teilt nun mit, dass das schnelle Internet ab Mitte Juni 2017 zur Verfügung stehen wird. Nicht zuletzt aufgrund der frostigen Temperaturen zu Beginn des Jahres musste der „Start“ nach hinten verschoben werden. Jedoch wird es dann im Juni notwendig sein, dass jeder Anschlussnehmer bei seinem Anbieter selbst einen Antrag stellen muss, um die Übertagungsraten bis zu 100 Mbit/s im Download und beim Upload bis zu 40 Mbit/s zu erreichen. Hierzu wird es aber vorher noch rechtzeitig Informationen durch die Telekom und Informationsveranstaltungen in der Gemeinde geben.

Ähnlicher Artikel

Was wenn die Scheune brennt? Jugendwehr Ubstadt-Weiher probt den Ernstfall

Was wenn die Scheune brennt? Jugendwehr Ubstadt-Weiher probt den Ernstfall

Personenrettung, Feuer löschen, Wasserförderung über lange Wegstrecken und Übergreifen der Flammen auf Nachbaranwesen verhindern: Das…
Ubstädter Kreuz-Schlitzer schlägt erneut zu

Ubstädter Kreuz-Schlitzer schlägt erneut zu

Erneut zwei Autos zerkratzt Ein bislang Unbekannter hat am Montag zwischen 07:25 – 17:25 Uhr…
Das bietet Ubstadt-Weihers neue Tankstelle

Das bietet Ubstadt-Weihers neue Tankstelle

Shop, Bistro, Waschanlage und mehr Die Bagger sind angerollt. „Jetzt geht es los“, freut sich…
Rekordshow in Ubstadt-Weiher – Stunts, Sport und Ehrungsregen

Rekordshow in Ubstadt-Weiher – Stunts, Sport und Ehrungsregen

Der Bürgerabend der Gemeinde Ubstadt-Weiher 2017 Ehre, wem Ehre gebührt. Zum bereits 32. Mal zeichnete…