3 Monate ab jetzt: Sanierungsarbeiten in Münzesheim laufen

Sanierungsarbeiten in Münzesheim laufenBaumaßnahme dauert rund drei Monate

Mit der Sanierung von Wasserversorgungs- und Anschlussleitungen im Wohngebiet „Auf der unteren Hofstadt – Sauerwiese – Zwischenhofen“ im Stadtteil Münzesheim wurde begonnen

Da sich die Wasserversorgungs- und Anschlussleitungen im Münzesheimer Wohngebiet „Auf der unteren Hofstadt – Sauerwiese – Zwischenhofen“ weitgehend in einem sanierungsbedürftigen Zustand befinden, hat die beauftragte Fachfirma Anfang Juni mit den unumgänglich gewordenen Bauarbeiten begonnen. Allein in diesem Bereich sind in den vergangenen 30 Jahren insgesamt circa 50 Rohrbrüche, mehrheitlich in Hausanschlussleitungen, aufgetreten. „Ursache war meist Lochpunktkorrosion an den Versorgungsleitungen“, weiss Wassermeister Sven Oswald von den Stadtwerken Kraichtal. Ebenfalls zu einer erhöhten Zahl von Rohrbrüchen führte Rissbildung in den Hausanschlussleitungen aus Kunststoff. Der große Umfang der Baumaßnahme macht es erforderlich, die Ausführung in drei Bauabschnitte aufzuteilen. Der erste Abschnitt umfasst sowohl die Straße „Untere Hofstadt“, als auch den südlichen Teil der Führtbruchstraße. Die Ausführung dieses Abschnittes soll voraussichtlich bis Oktober abgeschlossen sein.

Während der Bauausführung ist streckenweise eine Notversorgung erforderlich

Bereits Ende Oktober 2014 hatte der Technische Ausschuss über die vorgesehene Maßnahme beraten und dem vorgestellten Sanierungskonzept zugestimmt; der Baubeschluss war schließlich Ende März vom Gemeinderat gefasst worden. Inhaltlich sieht das Konzept vor, die Wasserleitung in der derzeitigen Lage im Straßenbereich zu belassen. Nach Absprache mit den verantwortlichen der Feuerwehr wurden die Hydrantenstandorte optimiert. Auf Grund der vorhandenen Bodenverhältnisse und der teilweise beengten Situation ist durchgängig ein Grabenverbau vorgesehen. Weiter ist eine Sohleverbesserung erforderlich; das Aushubmaterial ist nur zum kleineren Teil wieder verwendbar. Der Straßenaufbau wird über den Rohrgräben wieder hergestellt. 32 Hausanschlüsse werden erneuert Die Gesamtkosten für diesen Bauabschnitt von rund 350.000 € netto

beinhalten die Erneuerung der Leitungen bis zur Grundstücksgrenze. Die Kosten bis zum Übergabepunkt (Wasserzähler) sind von den jeweiligen Eigentümern zu tragen. Die Erneuerung der Hausanschlüsse ist durch Einschieben in die vorhandene Kunststoffleitung vorgesehen. „Da die Wasserleitung in der Straßenmitte verläuft, können in diesem Fall leider keine Synergieeffekte durch die Mitverlegung von Leerohren für Glasfaserkabel genutzt werden“, verriet Werkleiter Gerhard Süpfle. Falls punktuell Kreuzungsbereiche auch an den Gehwegen geöffnet werden müssen, sollen im Straßenbereich Leerrohre DN 110 mitverlegt werden. Eine teilweise Sanierung des Kanals ist ebenfalls erforderlich. Jedoch wird dies im Innensanierungsverfahren und nicht im offenen Verbau durchgeführt. An zwei Stellen sind außerdem punktuelle Aufgrabungen bei Hausanschlüssen notwendig. Mit dem zweiten Bauabschnitt soll 2016 in den Straßen Im Zwischenhofen/ Führtbruchstraße begonnen werden.

Redaktion: Nadja Schüßler

Ähnlicher Artikel

Landshausen lacht über die Erbtante aus Afrika

Landshausen lacht über die Erbtante aus Afrika

Das Amateurtheater des DRK Odenheim begeistert erneut Das Erfolgsrezept aus dem letzten Jahr funktionierte auch…
Alle Weihnachtsmärkte 2017 im Kraichgau

Alle Weihnachtsmärkte 2017 im Kraichgau

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor Hurra, es weihnachtet bald wieder im Kraichgau. Schon…
Jürgen kann!

Jürgen kann!

Werbung Wenn´s ums Zweirad geht ist Jürgen Euer Mann Seit 1994 sorgt Jürgen Diewald in…
Lena Sophie aus Münzesheim will Miss Internet werden

Lena Sophie aus Münzesheim will Miss Internet werden

Eure Stimmen sind gefragt Und ewig lockt der Ruf des Schönen. Auch Lena Sophie aus…